Antiziganismus erkennen, sensibilisieren und überwinden: Ein interaktiver Dialog.

Wann

13. November 2024    
18:00 - 21:00

Antiziganismus ist leider nach wie vor weit verbreitet und Vorfälle werden oft nicht erfasst, während ihre Anzahl weiter ansteigt. Wir haben daher Gäste des Verbands Deutscher Sinti und Roma eingeladen, um das Thema Antiziganismus aus erster Hand zu beleuchten. In Zusammenarbeit mit unseren Referent*innen möchten wir eine Einführung in das Thema Antiziganismus bieten, Strategien zur Bekämpfung erörtern und eigene bewährten Methoden und Erfahrungen teilen. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Dialog.
– Geschichte und Gegenwart
– Was ist Antiziganismus?
– Handlungsansätze

Die Veranstaltung wird gefördert durch die KEB München und den Fachdienst Asyl und Migration der Caritas Rosenheim.

Kursnummer
22960
Termine
Mi, 13.11.2024 18:00-21:00 Uhr
Ort
Bildungszentrum St. Nikolaus, Rosenheim Pettenkoferstraße 5 83022 Rosenheim
Referent/in
  • Janine Poschauko-Seitz, Referentin
  • Rainer Burger, Referent, Dipl. Sozialpädagoge (FH), Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Bayern e.V.
Kooperation
Ehrenamtskoordination der Caritas Rosenheim
Gebühr
  • Eintritt frei 10,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rosenheimer Veranstaltungsreihe 2024 über Geschichte, Gegenwart und Gegenstrategien im Kampf gegen die extreme Rechte