Großonkel Pauls Geigenbogen (Lesung)

Wann

25. September 2024    
18:30 - 20:30

Wo

Künstlerhof
Ludwigsplatz 15, Rosenheim, bayern, 83022

Seit mehr als 600 Jahren leben Sinti in Deutschland, Roma seit 200 Jahren. Ihre Kultur reicht viele Jahrhunderte zurück und ist tief mit der deutschen Historie verwoben. Anfangs noch als Handwerker, Künstler und Kaufleute hochgeachtet, wurden sie schon bald
systematisch aus der Gesellschaft ausgeschlossen und verfolgt. Bis heute halten sich diskriminierende Stereotype und starke Vorurteile gegenüber der größten Minderheit Europas. Der preußische Sinto Romeo Franz kämpft seit Jahrzehnten für die Rechte von Sinti und Roma. In »Großonkel Pauls Geigenbogen« erzählt er seine
beeindruckende deutsche Familiengeschichte.
Mit großem Stolz gibt er tiefe Einblicke in seine Herkunftund beleuchtet nicht nur die Bedeutung von Musik, Familie und Zusammenhalt, sondern auch die Folgen der fortgesetzten Verfolgung, die bis in die heutigen Generationen nachwirken. Romeo Franz‘ Geschichte ist ein  bewgendes Plädoyer gegen Antiziganismus und eine Einladung zur Auseinandersetzung und zum Umdenken hinzu etwas ganz Selbstverständlichem: Gleichberechtigung.
Musikalische Begleitung: Sunny Franz Duo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rosenheimer Veranstaltungsreihe 2024 über Geschichte, Gegenwart und Gegenstrategien im Kampf gegen die extreme Rechte